OnPage-Optimierung

Im Rahmen einer SEO-Strategie gibt es viele Erfolgsfaktoren, die dazu beitragen, eine Seite im Ranking der Suchmaschinen auf den vorderen Plätzen anzuzeigen. Alle Maßnahmen, die auf die Verbesserung einer Website abzielen, können unter dem Begriff OnPage-Optimierung zusammengefasst werden.

 

1. Die Faktoren der OnPage-Optimierung

Der Algorithmus einer Suchmaschine prüft eine Website nach verschiedenen Kriterien, um zu entscheiden, ob diese zu einem bestimmten Suchbegriff passt. Dabei unterscheidet der Algorithmus sowohl in qualitativer als auch in struktureller Hinsicht, ob eine Seite hochwertig genug ist, um sie dem Suchenden zu präsentieren.

Im Folgenden werden die wichtigsten Einflussgrößen erläutert, die dem Algorithmus einer Suchmaschine Aufschluss über die inhaltliche Qualität einer Seite gewähren.

 

2. Die Bedeutung von Website-Content für die OnPage-Optimierung

Die Inhalte beeinflussen maßgeblich die wahrgenommene Qualität einer Seite. Suchmaschinen erfassen daher das Bild- und Textmaterial einer Website regelmäßig und halten diese somit auf dem aktuellen Stand. Im Rahmen einer gewissenhaften OnPage-Optimierung sollte darauf geachtet werden, dass die dargestellten Inhalte auf einer Internetseite sowohl für „echte“ Leser als auch für Suchmaschinen ideal aufbereitet sind.

2.1 Texte

Die richtige Wortwahl ist im Rahmen der Content-Optimierung von zentraler Bedeutung. Texte sollten so geschrieben werden, dass diese wichtige, häufig gesuchte Schlüsselwörter ( =Keywords) enthalten und damit ein gutes Besucherpotenzial bieten. Die mehrfache Wiederholung dieser Keywords signalisiert eine besondere Relevanz und kann die Wahrscheinlichkeit dafür erhöhen, dass eine Seite auf den vorderen Plätzen im Suchmaschinen-Ranking erscheint.

2.2 Bilder

Bilder können – anders als geschriebener Text – hinsichtlich ihrer Aussagekraft nur schwierig von Suchmaschinen untersucht werden. Mithilfe von Bildbeschriftungen besteht jedoch die Möglichkeit, den Informationsgehalt eines Bildes so aufzubereiten, dass Suchmaschinen ihn verarbeiten können.

Darüber hinaus sollten alle Bilder einer Website in einem möglichst komprimierten Dateiformat vorliegen, um die Ladezeiten der Homepage nicht zu beeinträchtigen. Eine langsam ladende Seite wird in der Regel mit schwächeren Suchmaschinen-Rankings bestraft.

 

3. Die Bedeutung der Seitenstruktur für die OnPage-Optimierung

Der systematische Aufbau einer Website ist eng mit dem Content verzahnt. Die OnPage-Optimierung strukturiert einzelne Bereiche einer Seite so, dass diese von Google & Co optimal erfasst werden können.

3.1 URL-Struktur

Die URL gibt genau an, wo bestimmte Inhalte auf einer Seite zu einem Thema angelegt sind. Lange URLs erweisen sich als nicht förderlich für ein gutes Ranking. Die Aufgabe der OnPage-Optimierung besteht daher darin, eine möglichst klare und prägnante URL-Struktur zu schaffen.

3.2 Meta-Daten

Die sogenannten Meta-Daten liefern Suchmaschinen wichtige Signale über die Kerninhalte einer Website. Der Title-Tag ist dabei als zentrale Überschrift der Seite zu verstehen und sollte daher das wichtigste Schlüsselwort enthalten. Neben dem Title-Tag kann auch die Meta-Description einer Seite angepasst werden. Diese rund 150 Zeichen lange Beschreibung erscheint nicht auf der Website selbst, sondern nur in den Ergebnissen von Suchmaschinen. Auch hier ist die Integration von Keywords sinnvoll.

Grafik: Relevanz der Meta-Daten für die OnPage-Optimierung

 

3.3 Überschriften

Um einen Text leserlicher zu gestalten, empfiehlt es sich, Überschriften und Zwischenüberschriften zur Unterteilung des Contents zu integrieren. Diese sollten klar geordnet sein, damit Suchmaschinen und reale Leser gleichermaßen problemlos die Inhalte einer Seite erfassen können. Generell gilt, pro Unterseite möglichst nur eine Hauptüberschrift zu definieren.

3.4 Interne Verlinkung

Die einzelnen Unterseiten einer Website können miteinander verlinkt werden, um eine geringere Klicktiefe zu etablieren. Die Klicktiefe gibt an, wie vielen internen Links ein Website-Besucher folgen muss, um eine bestimmte Seite zu finden. Existiert bereits auf der Startseite eine verlinkte Unterseite, wirkt diese bedeutsamer als eine, die erst nach zehn Klicks erreichbar ist. Eine wichtige Aufgabe der OnPage-Optimierung liegt also darin, die Verflechtung der einzelnen Teile einer Seite ideal zu gestalten.

Der Aufbau einer sinnvollen internen Verlinkung hilft nicht nur Suchmaschinen beim Auffinden der einzelnen Unterseiten. Auch Lesern wird die Navigation auf der Website erleichtert. Dies kann dazu beitragen, eine positive „Nutzererfahrung“ zu fördern. Hierbei handelt es sich um einen Ranking-Faktor, der zunehmend an Bedeutung gewinnt.

 

Einzelnachweise

https://searchenginewatch.com/sew/how-to/2259693/seo-basics-8-essentials-when-optimizing-your-site

https://www.ranksider.de/talk/onpage-und-offpage-optimierung-diese-faktoren-sind-wichtig

https://moz.com/beginners-guide-to-seo

 

Weiterführende Links

Blogartikel „How to optimize your single page website“

Blogartikel „On page factors“

Meistgelesene Artikel...