Diese Internetseite nutzt Cookies. Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie deren Verwendung zu. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzunterrichtung.
Schließen
Persönliche Fachberatung   0351 20 44 444 Mo - Fr: 7.00 - 20.00, Sa - So: 10.00 - 19.00   service@saxoprint.de
Angemeldet als  

Klimaneutraler Druck mit SAXOPRINT

Zusammen mit ClimatePartner, einem führenden Anbieter für Klimaschutzlösungen, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Druckprodukte klimaneutral fertigen zu lassen.

Leisten Sie Ihren Beitrag zum Klimaschutz - wir sind Ihr Partner.

Ein wichtiger Baustein Ihrer Klimaschutzstrategie

Mit dem klimaneutralen Druck gleichen Sie genau die Menge an Treibhausgasemissionen aus, die bei der Produktion Ihrer Druckerzeugnisse entstehen.

Sie unterstützen dabei das Klimaschutzprojekt Wasserkraft Renun in Indonesien. Durch das Kennzeichnungslabel mit einer auftragsbezogenen und damit individuellen ID-Nummer haben Sie volle Transparenz. Nach dem Sie Ihre Bestellung erfolgreich durchgeführt haben, können Sie das Label im Kundenbereich in der Auftragsverfolgung herunterladen und auf Ihrem Druckprodukt platzieren.

Durch Eingabe dieser ID auf www.climatepartner.com wird Klimaneutralität nachvollziehbar. Ihre Partner, Kunden und Mitarbeiter können genau prüfen, wie viele Treibhausgase bei der Produktion Ihrer Druckprodukte entstanden sind und mit welchem Klimaschutzprojekt Sie für den Ausgleich gesorgt haben.

 

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Glaubwürdigkeit und volle Transparenz

    Mit klimaneutralen Druckprodukten wie Geschäftsberichte und Broschüren unterstreichen Sie Ihre Nachhaltigkeits- bzw. Klimaschutzstrategie. Sie und Ihre Kunden können nach Eingabe der individuellen ID-Nummer auf www.climatepartner.com die anfallenden Treibhausgasemission des Druckproduktes und dessen Ausgleich leicht nachvollziehen und kommunizieren.
  • CO2-Bilanz senken mit geringen Kosteneinsatz

    Sie senken durch klimaneutrale Druckmedien die CO2-Bilanz Ihres eigenen Unternehmens. Für den Ausgleich der CO2-Emissionen entstehen lediglich durchschnittliche Zusatzkosten von 1-2 % des ursprünglichen Auftragswertes.
  • Beitrag zum Klimaschutz

    Sie sind ein wichtiger Partner im Klimaschutz. Sie unterstützen international anerkannte Klimaschutzprojekte - Schwarz auf Weiß. Für Ihre Kunden und Partner ein großes Plus. Denn immer mehr Kunden kaufen bei klimafreundlichen Unternehmen ein und wählen Partner nach Klimaschutzkriterien aus.

Beispiel einer individuell erstellten Kompensationsurkunde, sowie eines Kennzeichnungslabels mit auftragsbezogener ID-Nummer. Eingabe und weitere Informationen unter www.climatepartner.com.

 

Unterstützen Sie das Projekt Wasserkraft in Indonesien

Das Projekt umfasst ein neues Laufkraftwerk von zwei Turbinen mit einer Leistung von je 41 MW. Diese nutzen einen natürlichen Höhenunterschied von bis zu 500 Meter, um Elektrizität zu produzieren. Das notwendige Wasser stammt aus unterschiedlichen Flüssen wie dem Lau Renun, Haporas, Bargot, Tapian Nauli und weiteren kleineren Fließgewässer in Nord Sumatra.



Wasserkraft hat in Indonesien einen Anteil von etwas mehr als einem Prozent am nationalen Strommix, in erster Linie kommen fossile Energieträger zum Einsatz. Dabei hat das Land ein enormes Potential (75.000 MW), Energie aus Wasserkraft zu gewinnen. Bislang wird aber nur ein Bruchteil des Gesamtpotenzials genutzt (3.200 MW in in 2009).

Das Projekt trägt dazu bei, diesen Anteil zu erhöhen und führt zu einer durchschnittlichen jährlichen CO2-Einsparung von ca. 230.000 t CO2-Äquivalente. Der produzierte Strom wird in das Netz von Sumatra eingespeist und unterstützt somit eine Versorgung der lokalen Bevölkerung mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen. Die lokale Bevölkerung bestreitet ihren Lebensunterhalt vor allem durch Fischfang und Landwirtschaft. Die regionalen Produkte sind Reis, Palmöl, Gummi, Kaffeebohnen und diverse Gewürze.

Weitere positive Auswirkungen des Klimaschutzprojektes:

  • Unterstützung von Wiederaufforstungsmaßnahmen im Einzugsgebiet
  • Schaffung von lokalen Arbeitsplätzen, sowie Gesundheitsvorsorge für die Angestellten
  • Unterstützung der öffentlichen Infrastruktur (öffentliche Toiletten, Abwasserrinnen)
  • Verbesserung des öffentlichen Gesundheitssystem
  • Finanzielle Unterstützung von lokalen Schulen, Kirchen und Moscheen